12.04.2019

Heute  haben wir die begradigte Erde mit einer Maulwurfsperre versehen. Dazu haben wir ein extrem reißfestes, UV stabilisiertes, aus widerstandsfähigem Polypropylen bestehendes Maulwurf-Schutznetz mit einem Gewebegewicht ca. 42 – 50 g/m² verwandt. Die Maschengröße von 13mm x 13mm soll dem Maulwurf keine Chance geben seine Hügel im Garten zu hinterlassen. Bei der Neuanlage eines Rasens wird das Netz vor dem Aussäen in einer Tiefe von ca. 10cm im Erdreich verlegt. Die Gänge eines Maulwurfbaus befinden sich in der Regel 40cm bis 80cm unter der Erdoberfläche. In den Wintermonaten können die Gänge sogar bis zu 100cm tief liegen. Unsere Hoffnung ist mit dieser Maßnahme den Maulwurf am Bau eines Gangsystems durch das Netz zu hindern und ihn damit dazu zu bringen dauerhaft die geschützte Gartenfläche zu verlassen. Die Maulwurfsperre haben wir mit UV beständigen, mit Kunststoff-Widerhaken versehenen verrottungsfesten Erdankern befestigt. Diese haben eine Länge von ca. 12,5cm und einen Kopfdurchmesser von ca. 3,8cm. Mittels eines Hammers wurden diese systematisch in kurzen Abständen durch die Maschen der Maulwurfsperre in den Boden eingearbeitet. Besonders bei den Überlappungen der einzelnen Bahnen mussten wir sauber arbeiten und die Spannung der Sperre erhalten. Es gibt grundsätzlich viele Möglichkeiten der Maulwurfsperre wie z.B. auch Platten oder Draht. Jeder Landschaftsbauer hat seine eigene Philosophie und am Ende ist es sicher auch der Preis der entscheidet. Von 100€ bis 2.500€ für ca. 400m² haben wir tatsächlich alles gesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s